Foto. Mittagessen im Notaufnahmelager Marienfelde, 13. Juli 1961.
© Landesarchiv Berlin

Do, 27.11.2008 - 18:30 Uhr
Die Zentrale Aufnahmestelle des Landes Berlin für Aussiedler 1964-2008: eine fotografische Spurensicherung

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG

Es sprechen:
Johann Schöpf, Vorstand Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde
Franz Allert, Präsident des Landesamtes für Gesundheit und Soziales
Bettina Effner, Leiterin der Erinnerungsstätte

2009 wird die Zentrale Aufnahmestelle des Landes Berlin für Aussiedler (ZAB), das ehemalige Notaufnahmelager Marienfelde, endgültig geschlossen. Mit unserer Sonderausstellung möchten wir die Arbeit der ZAB noch einmal würdigen. Die Fotografin Meike Gronau hat im Auftrag der Erinnerungsstätte Angestellte der ZAB porträtiert und ihre Arbeitsräume mit einem präzisen Blick für Details im Bild festgehalten.

Die Ausstellung ist vom 27. November 2008 bis zum 31. März 2009 in der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde zu sehen.