Foto. Mittagessen im Notaufnahmelager Marienfelde, 13. Juli 1961.
© Landesarchiv Berlin

Sa, 24.01.2004 - 18:00 Uhr
Julia Franck liest aus ihrem Buch "Lagerfeuer"

LESUNG

Julia Franck wurde 1970 in Ost-Berlin geboren. 1978 reiste sie mit ihrer Familie aus und lebte ein Dreivierteljahr im Notaufnahmelager Marienfelde.

Der Roman "Lagerfeuer" handelt von vier Menschen, deren Lebenswege sich Ende der Siebziger in Marienfelde kreuzen. Nelly, die mit ihren Kindern aus der DDR ausreist, Krystyna aus Polen und der aus einem Ost-Gefängnis freigekaufte Schauspieler Hans. Ihnen gegenüber steht John Bird, der als amerikanischer Geheimdienstler die Gespräche mit den Flüchtlingen führt.

Literatur
Julia Franck: Lagerfeuer, DuMont Verlag, Köln 2003
ISBN 3832178511,
Gebunden, 302 Seiten, 19,90 EUR