Foto. Mittagessen im Notaufnahmelager Marienfelde, 13. Juli 1961.
© Landesarchiv Berlin

Di, 14.02.2006 - 20:00 Uhr
Argonauten oder Bilder vom Bleiben

KÜNSTLER-GESPRÄCH

Hans-Hendrik Grimmling, 1947 in Zwenkau bei Leipzig geboren, studierte in den 1970er Jahren bei Werner Tübke und Wolfgang Mattheuer. 1986 reist er nach West-Berlin aus. Heute lebt er als freischaffender Künstler in Berlin und unterrichtet an der Technischen Kunstschule. Im Gespräch mit der Kunsthistorikerin Dr. Doris Müller-Toovey erzählt Grimmling von seinen Erfahrungen vor und nach der Ausreise, fragt nach der Ortlosigkeit der Kunst und diskutiert über den Wunsch, Stellung zu beziehen.

Der Eintritt ist frei.