Foto. Mittagessen im Notaufnahmelager Marienfelde, 13. Juli 1961.
© Landesarchiv Berlin

Di, 22.10.2019 - 19:00 Uhr
„Nicht bloß andere Kulissen“: Erfahrungen von DDR-Übersiedlern im Westen

FILMPRÄSENTATION und GESPRACH

Millionen Ostdeutsche verließen die DDR und begannen ein neues Leben in der Bundesrepublik. Wie erlebten sie den Neuanfang?
Der Journalist Peter Wensierski sprach Ende der achtziger Jahre mit DDR-Übersiedlern über ihre Gründe, die Heimat zu verlassen, und die Schwierigkeiten des Ankommens.
Die Diplom-Psychologin Angela Modler reiste 1988 selbst aus.
Präsentiert werden Ton- und Filmdokumente, die überraschend aktuell erscheinen in einer Zeit, in der wieder über Unterschiede zwischen ‚Ossis‘ und ‚Wessis‘ diskutiert wird.

Kommentierte Präsentation von Ton- und Filmdokumenten: Peter Wensierski
Gespräch: Angela Modler,
Dipl. Psychologin, und Peter Wensierski, Journalist
Moderation: Dr. Sarah Bornhorst, Stiftung Berliner Mauer

Eintritt frei, Anmeldung nicht erforderlich


Die Veranstaltung wird gefördert mit den Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien zum 30. Jahrestag des Mauerfalls

Einladunskarte als pdf [PDF, 80,00 KB]