Foto. Mittagessen im Notaufnahmelager Marienfelde, 13. Juli 1961.
© Landesarchiv Berlin

Di, 27.07.2010 - 19:00 Uhr
Weichenstellung für die Integration

ENM Aussenansicht
PODIUMSDISKUSSION ZUM EHEMALIGEN NOTAUFNAHMELAGER MARIENFELDE

Moderation:
Bettina Effner (Leiterin Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde)

Podiumsteilnehmer:
Franz Allert (Präsident des Landesamtes für Gesundheit und Soziales)
Harald Fiss (Ehrenvorsitzender des Fördervereins der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde und langjähriger Leiter des ehemaligen Notaufnahmelagers)
Nelli Stanko (Mitarbeiterin im Integrationsamt des Landesamtes für Gesundheit und Soziales)

In der Podiumsdiskussion steht die Integrationsarbeit im Vordergrund, die im ehemaligen Notaufnahmelager Marienfelde von 1953 bis heute geleistet wurde. Die Podiumsteilnehmer beleuchten die wechselvolle Geschichte dieses bedeutenden historischen Ortes. Für über 1,4 Millionen Menschen – Flüchtlinge und Übersiedler aus der DDR sowie Aussiedler aus verschiedenen Ländern und irakische Flüchtlinge – war das ehemalige Notaufnahmelager Marienfelde eine biografische Schnittstelle zwischen ihrer alten Heimat und ihrem neuen Leben in der Bundesrepublik Deutschland.

Der Eintritt ist frei.

Foto: ENM - Andreas Tauber