Foto. Mittagessen im Notaufnahmelager Marienfelde, 13. Juli 1961.
© Landesarchiv Berlin

Mi, 14.08.2019 - 18:00 Uhr
Der Blick der Aufnahmegesellschaft: Flüchtlinge in historischen und zeitgenössischen Fotografien

Bildervortrag und Gespräch mit Dr. Andrea Genest und Bettina Effner

Geschlossene Veranstaltung
in Kooperation mit dem Landesverband der Museen zu Berlin e.V. (LMB)


Vorgestellt werden zwei Fotobestände, die für die Dauerausstellung wie auch für die Sammlung der Erinnerungsstätte und der Stiftung Berliner Mauer von zentraler Bedeutung sind: der Bestand der Landesbildstelle Berlin und der Bestand der Evangelischen Flüchtlingsseelsorge, die beide Flüchtlinge aus der DDR in den 1950er und 60er Jahren zeigen.

Mit welchen Intentionen entstanden diese Bestände, und wie wurden die Bilder dadurch geprägt? In welcher Weise sind DDR-Flüchtlinge auf den Fotografien repräsentiert, wie wirkt sich die Darstellung auf unsere Sicht auf sie aus?

Schließlich wird ein Bogen in die jüngere Zeit gespannt: Herangezogen werden Fotografien von Geflüchteten in Deutschland, die in den Jahren 2015 ff. entstanden sind.