Foto. Malklasse für Flüchtlingskinder des Lagers Cuvrystraße in Kreuzberg, Mai 1953.
© Landesarchiv Berlin

Fortgehen – Ankommen

Das Seminar besteht aus zwei Teilen: einem gemeinsamen Ausstellungsrundgang und einer Kreativwerkstatt.

Leitmotiv der Führung ist ein Flucht-Koffer. Die DDR-Flüchtlinge konnten auf ihrem Weg in den Westen nur wenig mitnehmen. Häufig nur einen kleinen Koffer oder eine Tasche, in die sie das Wichtigste packten.

In der Kreativwerkstatt überlegen sich die Teilnehmer, welchen Gegenstand sie mitnehmen würden, wenn sie ihr Zuhause verlassen müssten. Dieser Gegenstand wird in einen kleinen Pappkoffer geklebt, der außerdem noch bemalt/beklebt werden kann. Anschließend stellen die Teilnehmer*innen ihr Werk kurz vor.

Dauer:
2,5 Stunden (mit Pausen)
Kosten:
Schüler*innen kostenfrei
Erwachsene 5,00 €, ermäßigt 3,00 € pro Person
Ansprechpartnerin:
Jasmin Dieringer (030 – 75 00 84 00)
Anmeldung:
Bitte verwenden Sie unser Anmeldeformular